Start Märkisch-Oderland

KBV Märkisch-Oderland

Wo in Deutschland die Sonne aufgeht ...

... erstreckt sich, im Westen begrenzt durch die Hauptstadt Berlin, bis weit in den Osten, an das Ufer der Oder, der Landkreis Märkisch-Oderland. Ein Großteil des Kreises „Das Oderbruch“ verdankt sein heutiges Erscheinungsbild dem „Alten Fritz“. Unter seiner Federführung wurde ein Gebiet, welches bis dahin dem heutigen Spreewald glich, trockengelegt und damit landwirtschaftlich nutzbar gemacht. Die Landwirtschaft ist mit einer Nutzfläche von über 124.000 ha größter Wirtschaftszweig im Landkreis.

Das Spektrum der Landwirtschaft präsentiert sich breit gefächert. In der Mehrzahl wirtschaften hier Marktfruchtbetriebe. Betriebe mit Tierproduktion sind spezialisiert in die Richtungen Milchvieh- oder Schweinehaltung, vereinzelt auch Rindermast. Die Vielzahl der Entenmäster kommt nicht von Ungefähr, in Neutrebbin/Oderbruch produziert mit der „Wiesenhof Entenspezialitäten GmbH“ einer der modernsten Geflügelschlachthöfe Europas. Eine weitere regionale Spezialisierung ist der Gemüseanbau. Frischgemüse (Salat, Kohlrabi & Kohl) gehören ebenso wie Industriegemüse, Spinat, Bohnen und Erbsen, zum Programm. Wie überall im Land entstehen auch in unserem Kreis eine Vielzahl von Biogasanlagen. Vorrangig in Kombination mit den Tierproduktionsanlagen betrieben, tragen die Landwirte dazu bei, den Energiebedarf des Kreises mit erneuerbaren Energien zu decken.

Der Bauernverband Märkisch-Oderland existiert in seiner jetzigen Form seit dem 01.01.2002. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten entstand durch die Fusion der Kreisverbände MOL und Seelow/Strausberg ein vielschichtig aufgestellter, aktiver Verband, der sich für die Belange der Bauern und den ländlichen Raum engagiert. Die Lösung der Aufgaben aus der EU-Agrarpolitik, anstehende Problemstellungen durch die Landwirtschafts- und Umweltpolitik im Land Brandenburg und das für uns wichtige Thema Wassermanagement, sind eigentlich immer aktuell.

Die Verbandsmitglieder sichern die Vertretung des Berufsstandes in den unterschiedlichsten Gremien wie dem Kreistag, den kommunalen Vertretungen der Städte und Gemeinden, der Regionalen Planungsgemeinschaft Oder-Spree, den Wasser- und Bodenverbänden, der Tierseuchenkasse und unterschiedlichen Ausschüssen des LBV. Der Bauernverband ist zuverlässiger Veranstaltungspartner in Märkisch-Oderland, und das nicht nur für ldw. Höhepunkte, wie der Kreistierschau.

Der Verband organisiert gemeinsam mit der Landwirtschaftsschule Winterschulungen für die Führungs- & Fachkräfte. Zu den Leistungen des Verbandes gehört die monatliche Rechtsberatung für Mitglieder ebenso wie die agrarsoziale Beratung für alle Landwirte. Durch die Regionalbeauftragte aus dem Projekt „Landaktiv“ nutzen wir die Möglichkeit, auf Ausbildungstagen und Berufsmessen, leistungsstarken und interessierten Berufsnachwuchs für unsere Branche zu werben. In enger Zusammenarbeit mit dem Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland sind wir Ansprechpartner bei auftretenden Problemen und unterstützen tatkräftig beim Berufswettbewerb.

Vor 10 Jahren begann der Verband unter Federführung eines Vorstandsmitgliedes Reisen zum Thema „Landwirtschaft im Osten“ zu organisieren. Ermutigt durch die gute Resonanz sind die Ziele inzwischen nun auch schon Richtung West- und Südeuropa gesteckt.

2012 begeht der Verband sein 10. Gründungsjubiläum. Ein guter Grund mal wieder richtig zu feiern. Dass die Oderländer das gut beherrschen, haben bereits die drei vorangegangenen tollen Bauernbälle gezeigt!

Ines Sennewald, Gf des BV Märkisch-Oderland
Geschäftsstelle:

Bauernverband Märkisch-Oderland
GF Ines Sennewald
Feldstraße 3
15306 Seelow
Tel. Nr. 03346-538
Fax Nr. 03346-854987

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.