Start Mitgliederbereich/Service



Sie befinden sich im Mitgliederbereich.

Zum Lesen dieser und weiterer Meldungen loggen Sie sich oben mit Ihren Zugangsdaten ein. 

 

Teilnahme an der Initiative Tierwohl

Mitgliederbereich / Dienstleistungen - Mitgliederbereich/Service

Die Anmeldung für schweinehaltende Betriebe läuft. Hierfür ist die Teilnahmeerklärung (inkl. Anhang 1 und 2) an den vom Betrieb ausgewählten Bündler zu übermitteln. Der Bündler wiederum nimmt die Registrierung vor.

Zum Weiterlesen gehen sie bitte in den Mitgliederbereich Rubrik Meldungen

 

Umsetzug der GAP Hinweise und Fallbeispiele

Mitgliederbereich / Dienstleistungen - Mitgliederbereich/Service

im nachfolgenen Beitrag wird ein Überblick über die Umsetzung der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gegeben.

Zum Weiterlesen gehen Sie bitte in den Mitgliederbereich / Meldungen / GAP Umsetzung

 

Futtermittellieferung - Vermarktungsstopp Bio- Schadensersatz?

Mitgliederbereich / Dienstleistungen - Mitgliederbereich/Service

Nach den Futtermittellieferungen mit verunreinigten Sonnenblumenpresskuchen sind noch immer einige Bio-Betriebe gesperrt. Neben den Mindererlösen bzw -ausfällen entstehen ggf. auch Kosten durch zusätzliche Futtermittelkäufe etc. 

Zum Weiterlesen gehen Sie bitte im Mitgliederbereich in die Rubrik Melungen

 

Tierbestandsmeldung für HIT und KULAP-Programm

Mitgliederbereich / Dienstleistungen - Mitgliederbereich/Service

Nach der Viehverkehrsverordnung muss bis zum 15. Januar eines Jahres die Stichtagsmeldung in die HI-Tier Datenbank Schwein erfolgt sein. Zu melden ist der Tierbestand vom 01.01.2015. Eine Nichtmeldung oder nicht fristgerechte Meldung ist CC-relevant.

Zum Weiterlesen gehen Sie bitte in den Mitgliederbereich....

 

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt erlässt Eil-Verordnung zum Schutz vor Geflügelpest

Mitgliederbereich / Dienstleistungen - Mitgliederbereich/Service

Pressemeldung BMEL: Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am Montag eine Eil-Verordnung unterzeichnet, mit der alle Enten- und Gänsehalter verpflichtet werden, ihre Tierbestände vor dem Transport auf das Vorliegen von Geflügelpest zu untersuchen. Nur bei einem negativen Testergebnis dürfen die Tiere transportiert und geschlachtet werden.

Zum Weitelesen gehen Sie bitte in den Mitgliederbereich/Meldungen

 
Weitere Beiträge...