Start Meldungen

Drastischer Protest vor dem Brandenburger Landtag

Landwirt legt totes Kalb ab und macht so auf die Nöte der Weidetierhalter aufmerksam. Nun droht ihm eine Anzeige. Der LBV appelliert eindringlich an die Landesregierung, die Voraussetzungen für die Schutzjagd auf Wölfe zu schaffen.

Potsdam, 08.05.2018. Landwirt Elard von Gottberg aus Ziesar legte heute gegen 11:30 Uhr vor dem Brandenburger Landtag ein kürzlich von einem Wolf gerissenes Kalb ab, um auf die Nöte der Weidetierhalter aufmerksam zu machen und gegen die verfehlte Wolfspolitik des Landes und des Bundes zu protestieren. Mit dabei auch Weidetierhalter Jens Schreinicke aus Potsdam Mittelmark und Schäfer Karl Heinz Rathenow aus Lübars. Vor dem Landtag angekommen, wurde das tote Kalb sofort von der Polizei beschlagnahmt. Von Gottberg muss nun mit einer Anzeige rechnen. Die Demonstranten fühlten sich zu Recht in ihrem Demonstrationsrecht beschnitten.

Weiterlesen...

 

Landwirtschaft erleben

28. BraLa ist ein Höhepunkt für Brandenburgs Bauern

Wenn am 10.Mai 2018 die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa) zum 28en Mal ihre Pforten öffnet, dann steht auch für den Landesbauernverband Brandenburg (LBV) ein agrarpolitischer Höhepunkt an.

Weiterlesen...

 

Wir machen...

Wir machen .....

        ....... die Landschaft bunt!

Blühflächen für Brandenburg

Wir alle, auch die Landwirte, sind auf einen funktionierenden Naturhaushalt angewiesen.

Natur schützen und Natur nutzen sind untrennbar miteinander verbunden. Die Landwirtschaft unternimmt große Anstrengungen nachhaltig ausreichend Nahrungsmittel zu produzieren und gleichzeitig gezielt Schutzmaßnahmen für wildlebenden Insekten zu ergreifen. So wurden allein in Brandenburg 2017 über 34.000 Hektar aus der Produktion genommen, nicht gedüngt, nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt und der Selbstbegrünung überlassen.

Weiterlesen...

 

Agroforstwirtschaft zur Förderfähigkeit entwickeln

Pressemeldung:

Peickwitz, 02.05.2018. Mit einer Auftaktveranstaltung startete heute das Projekt „AKUM-Agroforst“. Zu diesem Anlass übergab Jörg Vogelsänger, Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 47.000 Euro für ein Projekt, das auf weitere Schritte in Richtung einer nachhaltigen Landbewirtschaftung abzielt. Beteiligte sind der Landwirtschaftsbetrieb Domin in Peickwitz bei Senftenberg, drei weitere Landwirte, der Landesbauernverband Brandenburg (LBV), der Bauernverband Südbrandenburg, die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), der Naturschutzbund Brandenburg (NABU) sowie der Gewässerverband Kleine Elster-Pulsnitz.

Weiterlesen...

 

Datenschutz-Grundverordnung

Am 25. Mai tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, die auch für landwirtschaftliche Unternehmen gilt. Kernpunkte sind u.a., dass beim Umgang mit persönlichen Daten (z.B. auch Kunden- und Verpächterdaten) größte Sorgfalt an den Tag zu legen ist und nur notwendige Daten erhoben und gespeichert werden (Datensparsamkeit). Zudem muss auch die Frage geklärt sein, wie die Daten dauerhaft gelöscht werden können. Auch für Webseitenbetreiber sind u.U. Anpassungen der Seiten notwendig. Eine erste Kurzzusammenfassung aus topagar finden Sie hier  Hinweise des Deutschen Bauernverbandes finden Sie im Mitgliederbereich unter Meldungen.

 
Weitere Beiträge...