Start Landw. Daten Milchleistung

Ergebnisse der Milchleistungsprüfung

milchleistung kl

Im Mai  2012 wurden in Brandenburg rund 159.165 Milchkühe in 755 Betrieben gehalten. In den vergangenen Jahren konnten durch Züchtung, verbesserte Futterversorgung und bessere Tierhaltungsbedingungen erhebliche Leistungssteigerungen erzielt werden. Inzwischen liegt die Milchleistung bei 9.171 Liter je Kuh und Jahr, daraus ließen sich ca. 458 kg Butter herstellen. Die Milchleistung einer Kuh reicht aus, um den Milch-Jahresbedarf von 27 Brandenburgern zu decken. Um 1900 wären dafür noch rund 4-5 Kühe notwendig gewesen. Die Leistungssteigerung hat auch erhebliche positive Umwelteffekte. Zum einen werden dadurch Treibhausgasemissionen reduziert. So „produziert“ eine moderne Kuh  mit einer Milchleistung von 8.000 kg deutlich weniger Methan je kg/Milch als eine Kuh mit einer nur halb so hohen Leistung. Zum anderen sinkt auch der Futterbedarf je kg Milch und die freiwerdende Fläche kann für andere Zwecke genutzt werden.

In Deutschland liegt die Weiderdauer der Milchkühe, die in Weidehaltung stehen, bei 13 Stunden am Tag. In Bayern werden rund 16 % der Milchkühe in Weidehaltung gehalten, in den neuen Bundesländern liegt der Anteil etwas höher bei 19%. Dies heißt, jede 5. Milchkuh steht in Weidehaltung.

Die Kühe werden 2 -3 mal täglich gemolken, in automatischen Melksystemen sind die Zeiten nicht festgelegt.