Start Potsdam-Mittelmark

KBV Potsdam-Mittelmark

 

 

Potsdam-Mittelmark_21991 schlossen sich der Kreisbauernverband Brandenburg und der Genossenschafts-verband Brandenburg unter dem Vorsitz von Wolfgard Preuß zusammen. Der Bauernverband Potsdam folgte dem 1993 und 1994 schloss sich schließlich auch der Bauernverband Belzig an. Der Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark war fortan die berufsständische Interessenver-tretung für den gesamten Landkreis.               

Seit 2015 ist Jens Schreinicke, Landwirt aus Stücken, Vorsitzender des Kreisverbandes.

Landwirtschaftliche und gärtnerische Unternehmen aller Betriebs- und Rechtsformen sowie Größenstrukturen stärken seither das Gemeinschaftsanliegen.Jens_Schreinicke_-_klein

Das Havelland, der Fläming, die Zauche sowie das Baruther Urstromtal prägen mit ihren schönen Landschaften den Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Trotz karger Ackerböden, wie auch mooriger Standorte ist eine erfolgreiche Landwirtschaft möglich. Grünland, Roggenfelder, Gemüse- und Obstproduktion sowie Milch- und Tierproduktion bestimmen eine attraktive Kulturlandschaft.

Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien gehören längst zum Bild einer zukunftsorientierten Landwirtschaft in Potsdam-Mittelmark.

Markenzeichen der Region um Beelitz ist der Spargel mit einer Anbaufläche von ca. 1200 ha. Besonderheiten, wie der Sanddorn, die Kulturheidelbeere und der Weinanbau unterstreichen unternehmerisches Engagement.

Der Sanddorn wächst in der Region um Werder auf 180 ha und profitiert vom Schönheitsvitamin. Auf dem Werderaner Wachtelberg gedeiht auf 5 ha Wein, aus dem der nördlichste Qualitätswein gekeltert wird.

Berufliches Können und effiziente Wirtschaftsvermarktungsstrategien sind in den Unternehmen gefragt und werden inzwischen sehr erfolgreich umgesetzt.

Wichtig für Natur und Tourismus ist die einvernehmliche Gestaltung von Naturschutz und Landwirtschaft. Die Naturparke Hoher Fläming, Nuthe-Nieplitz und Westhavelland sind beste Beispiele dafür und bieten für unsere Gäste Erlebnisangebote in hoher Qualität.

Die Landwirtschaft ist in diesem Konzept einer der wichtigsten Faktoren. Auch die Forstwirtschaft, die Jagd und Fischerei sind darin integriert und genießen einen hohen Stellenwert.

Potsdam-Mittelmark_1Vielfältige Veranstaltungsangebote in den Regionen setzen das gemeinschaftliche Anliegen der Arbeit der bäuerlichen Betriebe, nämlich die Direktvermarktung, die Produktpräsentationen und jederzeit offene Bauernhöfe um.

Hauptanliegen dabei ist, dem Verbraucher die naturnahe Produktion näher zu bringen. Zur Brandenburger Landpartie öffnen im Landkreis jährlich mehr als 40 landwirtschaftliche und gärtnerische Unternehmen unter anderem mit angeschlossenen Dorfgasthöfen und Freizeiteinrichtungen ihre Hoftore. Aber auch zahlreiche Dorf- und Erntefeste demonstrieren ein interessantes und abwechslungsreiches Landleben.

Geschäftsstelle:      

Feldstraße 21 a
14806 Bad Belzig / Ragösen
Tel.: 033846 / 90999
Fax: 033846 / 90800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Internetlink: www.kbv-pm.de