Start Meldungen Landesentscheid im Berufswettbewerb des Landwirtschafts- und Tierhalternachwuchses

Landesentscheid im Berufswettbewerb des Landwirtschafts- und Tierhalternachwuchses

Pressemeldung:

Teltow, 09.04.2019    Der Brandenburger Landesentscheid im Berufswettbewerb des Berufsnachwuchses ist ein wichtigster Höhepunkt für AZUBI in den Sparten Landwirt & Tierwirt. Mit dem Berufswettbewerb wird die Qualität der Ausbildung in den Grünen Berufen gezeigt und die Lust an der Weiterqualifizierung innerhalb des Berufsstands gefördert.

Termin:                     Donnerstag, 11. April

Zeit:                           08 bis 19 Uhr (genaues siehe unten)

Ort:                            Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V.,Neue Chaussee 6, 14550 Groß Kreutz

08:00 - 09:30 Uhr              Schriftliche Aufgaben (Allgemeinwissen, Berufstheorie)

10:00 - 18:00 Uhr              praktische Stationen, Präsentationen

18:00 - 19:00 Uhr              Siegerehrung

Am 11.04. startet für Auszubildende in den Sparten Landwirtschaft und Tierwirtschaft der diesjährige Landesentscheid im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2019. Teilnehmen dürfen junge Menschen des dritten Ausbildungsjahres, die sich zuvor bereits in einem Regionalwettbewerb qualifiziert und das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Zunächst werden Allgemein- und Fachwissen jeweils 30 beziehungsweise 45 Minuten theoretisch getestet. Anschließend erfolgen praktische Teile wie die Lösung transporttechnischer Aufgaben, die Tierbeurteilung oder die Futtermittelbestimmung. Ergänzend müssen die Teilnehmer zehnminütige Präsentationen halten, die sich um aktuelle Themen in der Land- und Tierwirtschaft drehen. Somit ist nicht nur Fachwissen, sondern auch kommunikative Kompetenz gefordert.

Der Landesentscheid ist Teil eines mehrstufigen bundesweiten Wettbewerbs, der in Brandenburg im Februar mit den Regionalentscheiden begonnen hat. Junge Menschen in einer Aus- oder Fortbildung werden dadurch motiviert und erhalten neue Impulse. Die jeweils Besten ihres Faches werden ausgezeichnet und nehmen später am Bundeswettbewerb der Landjugend teil.