Start Meldungen Brottewitzer Zuckerfabrik muss erhalten bleiben

Brottewitzer Zuckerfabrik muss erhalten bleiben

Pressemeldung

Der LBV Brandenburg fordert den Erhalt der Zuckerfabrik im Mühlberger Ortsteil Brottewitz - auch aus ökologischen Gründen…

Teltow, 13.02.2019. Der Landesbauernverband Brandenburg e.V. unterstützt die Demonstration gegen die beabsichtigte Schließung der einzigen Brandenburger Zuckerfabrik im Landkreis Elbe-Elster. Betroffen wären neben den Fabrikarbeitern, Dienstleistern und Gewerbetreibenden auch 25 Brandenburger Landwirtschaftsbetriebe mit Rübenanbau. „Für die ohnehin strukturarme Region wäre das kein positives Signal.“, sagt LBV-Präsident Henrik Wendorff. In der Konsequenz müssten die Brandenburger Rübenproduzenten ihre Ware bis ins sachsen-anhaltinische Zeitz transportieren. Das würde nicht nur für die Landwirte eine zum Teil extreme Erhöhung der Kosten für Transporte bedeuten, sondern auch den ökologischen Mehrwert der regional erzeugten Produkte schmälern. „In der Konsequenz ist damit zu rechnen, dass der Rübenanbau in Brandenburg schrumpft und wir auf vielen Flächen eine wertvolle Kultur in der Fruchtfolge verlieren.“, fügt der LBV-Präsident hinzu. Die Fruchtfolge soll die Bodenfruchtbarkeit erhalten und verbessern. Sie gilt als wichtiger Bestandteil im nachhaltigen Ackerbau.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Dr. Tino Erstling, Pressesprecher Tel. Nr. 0151 12218692