Start Meldungen Landwirtschaft erleben

Landwirtschaft erleben

28. BraLa ist ein Höhepunkt für Brandenburgs Bauern

Wenn am 10.Mai 2018 die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa) zum 28en Mal ihre Pforten öffnet, dann steht auch für den Landesbauernverband Brandenburg (LBV) ein agrarpolitischer Höhepunkt an.

Unter dem Motto „Landwirtschaft erleben“ wird der Verband am 11. Mai ab 10:00 Uhr die Landesbauernversammlung eröffnen, bei der auch Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke zu den rund 250 Landwirten und Gästen aus Politik und Verwaltung sprechen wird. Gespannt erwarten wir den Gastvortag von Unternehmensberater Clemens Große Macke „Wenn Du Bauer bleiben willst, dann kämpfe“. Wir werden uns auch die Zeit nehmen, bestehende und herannahende Probleme mit der Politik zu diskutieren. Darüber hinaus werden verdiente Tierzüchter und Saatgutbetriebe auszeichnet.
An allen Tagen der BraLa ist der Landesbauernverband auf dem Ausstellungsgelände in Schönwalde/Glien mit einem eigenen Stand vertreten. In unserem Veranstaltungszelt präsentieren sich die Initiativen LANDaktiv & AGRARaktiv sowie die Landfrauen mit einem Cafe. Täglich um 15:00 Uhr gibt es im Rahmen des BraLa-Wissenshof-Quiz etwas für die Besucher zu gewinnen. Außerdem betreiben wir unter der Devise „Biodiversität fördern“ eine Station, an der sich unsere Gäste Sämereien für Blühflächen selbst mischen können.
Von Donnerstag bis Samstag widmen wir uns insbesondere dem Thema „Nachhaltige Bodennutzung“. Vor diesem Hintergrund erörtern wir in verschiedenen Podiumsdiskussionen in der Brandenburghalle die Problemfelder „Glyphosat versus Fruchtbarkeit?“, „Düngeverordnung und Bodenleben“, „Traktor kontra Regenwurm“ sowie „Biodiversität im Gartenbau“. Am Sonntag gestalten wir den „Nachwuchstag“ zur Gewinnung von Fachkräften mit einem Wissensparcour zu den wichtigsten grünen Berufen, einer kleinen Bauernolympiade und der Auszeichnung „Kleiner Filmpreis“. Wer Lust auf landwirtschaftliche Praxis verspürt, kann an allen Tagen auf der Freifläche vor dem BraLa-Gelände die Vorführung modernster Landtechnik bestaunen.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Tino Erstling, Pressesprecher Tel. Nr. 0151 12 21 86 92