Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Wir machen...

Wir machen...

Wir machen .....

        ....... die Landschaft bunt!

Blühflächen für Brandenburg

Wir alle, auch die Landwirte, sind auf einen funktionierenden Naturhaushalt angewiesen.

Natur schützen und Natur nutzen sind untrennbar miteinander verbunden. Die Landwirtschaft unternimmt große Anstrengungen nachhaltig ausreichend Nahrungsmittel zu produzieren und gleichzeitig gezielt Schutzmaßnahmen für wildlebenden Insekten zu ergreifen. So wurden allein in Brandenburg 2017 über 34.000 Hektar aus der Produktion genommen, nicht gedüngt, nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt und der Selbstbegrünung überlassen.

Diese Flächen können jedoch noch zusätzlich ökologisch aufgewertet werden, indem man gezielt Blühmischungen aussät, die ein oder mehrere Jahre als wertvolle Nahrungsquelle für viele Insekten, wie Schmetterlingen und Bienen dienen. Auch Hasen und Rebhühner nutzen die Fläche als Futterquelle und Rückzugsraum. Leider ist die Anlage solcher Flächen jedoch kostspielig. Allein die Ausgaben für Saatgut, möglichst aus der Region, liegen zwischen 150 und 300 EUR/ha, hinzu kommen die entgangenen Erträge.
Daher können es sich nicht alle Landwirte leisten, an dem Blühflächenprojet mitzuwirken und belassen es bei den einfachen Brachen.
Überlassen sie die Entwicklung des Naturhaushaltes jedoch nicht allein den Landwirten. Auch Sie können den Insekten helfen.
Lassen Sie z.B. ein wenig Unordnung in ihrem Garten zu oder säen auch sie gezielt Blühmischungen aus. Wenn sie dies nicht wollen oder können, legen sie ihre eigene kleine Blühfläche an, indem sie die Landwirte beim Saatgutkauf unterstützen.

Einfach hier spenden