Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Häßliche Bilder

Häßliche Bilder

Die gestern in rbb-Aktuell gezeigten Bilder zeigen Zustände, die der Landesbauernverband nicht gutheißen kann.

An erster Stelle muss die objektive Klärung des Sachverhaltes stehen, was ja die Staatanwaltschaft übernommen hat. Unabhängig davon läuft nach Aussagen des Tierarztes eine Anpassung und Veränderung in dem Betrieb. In deren Verantwortung steht die fachliche Beurteilung und diese Ergebnisse sollten abgewartet werden. Der Landesbauernverband warnt vor einer Vorverurteilung des Betriebes und weist auf das derzeit laufende Verfahren bei der Staatsanwaltschaft hin.

Der Verband sieht in den vergangenen Jahren eine stetige Verbesserung der Tierhaltungsbedingungen und große Fortschritte der Branche, den Wünschen und Ansprüchen der Gesellschaft gerecht zu werden. So beteiligen sich in Brandenburg zahlreiche Betriebe an der freiwilligen Initiative Tierwohl mit ihren besonderen Tierhaltungsanforderungen oder sind in Qualitätssicherungs- und Überwachungssysteme wie QS eingebunden. Der Verband verweist aber auch auf den hohen Kostendruck, dem die Landwirtschaft durch den Wettbewerb und die mehrheitlich sehr preissensiblen Verbraucher ausgesetzt ist.

Es ist sehr ärgerlich, dass die gute verantwortungsvolle Arbeit der Brandenburger Bauern, die täglich für sichere und ordentlich produzierte Lebensmittel sorgen, von solchen Meldungen verdunkelt wird.

------

Auf die Frage, wann und wo die Aufnahmen entstanden sind, gibt es nur die Behauptung der radikalen Tierschutzorganisation PETA. Sollten diese Aufnahmen die tatsächlichen Zustände zeigen - oft genug handelte es sich in der Vergangenheit um gestellte und bewusst inszenierte Aufnahmen aus Einbrüchen - müssen schnellstmöglich Maßnahmen ergriffen werden, die zu einer Besserung der Situation führen.