Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Brandenburgs Bauern und Landfrauen feiern mit Besuchern das 14. Dorf- und Erntefest

Brandenburgs Bauern und Landfrauen feiern mit Besuchern das 14. Dorf- und Erntefest

Pressemeldung

Die Brandenburger Bauern laden am 9. September 2017 zum 14. Brandenburger Dorf- und Erntefest nach Vetschau, OT Raddusch im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke wird mit dabei sein, wenn die Bauern gemeinsam mit vielen Gästen und Besuchern mit einem bunten Festprogramm den Abschluss der Getreideernte feiern.

Schwierige Ernte

„Die Erntebedingungen waren dieses Jahr sehr schwierig und gerade hier im Süden blieben die Erträge weit hinter den Erwartungen zurück.

Die Freude über den Abschluss der Ernte ist zwar überall vorhanden, die Sorgen sind jedoch nicht verschwunden, denn die Erlöse sind nicht so hoch, wie sie sein müssten, um beruhigt auf die nächsten Monate blicken zu können. Zudem hängen uns noch die niedrigen Milchpreise vom vergangenen Jahr wie ein Mühlstein am Hals“, sagte der Präsident des Landesbauernverbandes Brandenburg, Henrik Wendorff. „Dennoch können wir Landwirte mit Stolz auf unsere Leistungen blicken und wollen die Ergebnisse der Arbeit den Besuchern präsentieren. Denn stolz können wir sein, dass wir auch in diesem Jahr gute und vor allen Dingen auch ausreichend Lebensmittel liefern können. Dies war nicht immer so und ist leider auch nicht überall in der Welt selbstverständlich.“

Als bunten Auftakt des Besucherprogramms wird es einen großen Festumzug geben. In rund 50 Schaubildern wird die Landwirtschaft und das dörfliche Leben dargestellt - von Omas Zeiten bis  heute. Zahlreiche Vereine, Ortsgruppen und Initiativen haben neben Unternehmen Wagen geschmückt und werden an dem Umzug teilnehmen.

Als besonderen Höhepunkt wird am Sonntag, dem Wasserreichtum und der Spreewaldlage angemessen, ein Kahn-Korso stattfinden.

Zudem werden zahlreiche Besucher auf dem wendischen Gottesdienst erwartet, mit dem für die Ernte gedankt wird.

Kronen, Krönung und Königin

Zu einem richtigen Erntefest gehört auch die Präsentation der schönsten Erntekronen. Aus ganz Brandenburg werden 17 Kronen zu sehen sein. Die Schönsten werden in dem vom Brandenburger Landfrauenverband organisierten Wettbewerb prämiert – die Auswahl wird von einer Fachjury und den Besuchern getroffen.

In diesem Jahr kommen besonders viele Erntekronen aus der Region rund um Raddusch. Ein Grund dafür ist in der räumlichen Nähe zum Veranstaltungsort zu sehen – der Kronentransport ist alljährlich eine große Herausforderung, schließlich kann eine Erntekrone bis zu 80 kg wiegen. Ein weiterer Grund sind die Wetterkapriolen, von denen die Lausitz weitgehend verschont blieb. In vielen anderen Landkreisen hingegen hatten die Landfrauen Probleme überhaupt geeignetes Getreide für eine Erntekrone zu finden. Benötigt werden Weizen, Roggen, Gerste und möglichst auch Hafer. Landfrauenvorsitzende Jutta Quoos: „Die Erntekronen sind der Spiegel der Ernte des Jahres. Man kann an ihnen ablesen, wie die Getreideernte in den jeweiligen Regionen unseres Landes ausgefallen ist. Die Bedingungen waren schwierig und die Erträge sehr durchwachsen“.

Ebenfalls zur Tradition gehört es, dass die drei schönsten Kronen an die Präsidentin des Landtages, den Ministerpräsidenten und den Landwirtschaftsminister Brandenburgs übergeben werden.

Auch bei der Fotoausstellung des LBV, der Bauernzeitung und pro agro wird jeder Besucher sein Lieblingsbild finden. Von den rund 400 Einsendungen werden 20 Fotos gezeigt, darunter auch die drei Siegerfotos. Lassen Sie sich bei der Prämierung der 3 Siegerfotos am Nachmittag überraschen, ob ihr Lieblingsmotiv aus der diesjährigen Mottoreihe „Im Stall und auf der Weide, wie gut geht es unseren Tieren“, dabei ist. Danach gehen die 20 Bilder auf Tournee durch das Land.

Der im wahrsten Sinne des Wortes krönende Abschluss des Erntefestes ist erreicht, wenn die Erntekönigin 2017/2018 gekrönt wird. In diesem Jahr stellen sich drei Kandidatinnen dem Publikum und dem „Kronrat“ vor, nachdem sie zuvor in einem kleinen Wissenstest“ ihre Kenntnisse unter Beweis gestellt haben. Alle drei Kandidatinnen sind in der Landwirtschaft zu Hause. Die neue Erntekönigin wird dann ein Jahr lang die Brandenburger Landwirtschaft auf Veranstaltungen vertreten.

Zeitablauf Dorf- und Erntefest

10.30 Uhr: Eröffnung durch Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und Bürgermeister Hr. Kanzler

11.00 Uhr: Bunter Festumzug, anschließend  Besichtigung der Erntekronen

16.15 Uhr: Siegerehrungen

  1. Fotowettbewerb des Landesbauernverbandes
  2. Erntekronen (Platz 1-3 und Publikumsliebling)
  3. Krönung der neuen Brandenburger Erntekönigin

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Ulrich Böhm, LBV  ; Tel 0 33 28  -  319 132 oder 0715 – 5858 943