Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Hilfe gegen das Desaster

Hilfe gegen das Desaster

Pressemitteilung

Landesbauernverband begrüßt Initiative der Landesregierung

Brandenburgs Bauern begrüßen die Initiative der Landesregierung: Diese will alle Mittel und Möglichkeiten nutzen, um vom Wetter der vergangenen Wochen geschädigten Landwirten finanziell unter die Arme zu greifen. „Natürlich sind wir dankbar dafür, dass Ministerpräsident Dietmar Woidke zugesagt hat, uns Bauern in dieser teilweise schweren Lage nicht allein zu lassen“, sagt Henrik Wendorff, Präsident des Landesbauernverbandes. „Das wird besonders den Landwirten helfen, denen unter Umständen ein Totalausfall der Ernte droht, ein Desaster nach zwei ohnehin wirtschaftlich äußerst schweren Jahren.“

In den vergangenen Wochen hatten immer wieder lang anhaltende Regenperioden die Ernte um mindestens zwei Wochen verzögert. Weiterhin sind die Regionen nördlich von Berlin – besonders um Oranienburg herum – von Feldern und Grünlandflächen betroffen, die wegen der Wassermassen nicht befahrbar sind. Unter der Feuchtigkeit leidet die Qualität des zu erntenden Getreides, so dass finanzielle Einbußen auch dadurch entstehen werden.

„Wir haben die paradoxe Situation, dass wir im Süden des Landes eine leider durch ausbleibende Frühjahrsniederschläge nur unterdurchschnittliche Ernte haben, die wir aber ernten können“, sagt der Landesbauernpräsident zur Lage. „Im Norden Brandenburgs dagegen haben wir eine gute Ernte auf dem Halm stehen, an die wir aber wegen der Überflutungen zum Teil nicht rankommen. Das führt zu Situationen, in denen der Bauer zusehen muss, wie sein Getreide langsam aber sicher vergeht.“ Insofern setzt der Landesbauernverband darauf, dass die von der Landesregierung angekündigte Hilfe möglichst schnell und ohne erheblichen bürokratischen Aufwand bei den Betroffenen ankommt.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Sebastian Scholze, Pressesprecher Tel. Nr. 0151 12 21 86 92