Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Olympioniken in grün

Olympioniken in grün

Presseeinladung

Brandenburgische Landjugend startet die Mission „Titelverteidigung“
Am 19. April ist es so weit: Dann starten die besten Nachwuchslandwirte Brandenburgs ihre Mission „Titelverteidigung“. Beim Landesfinale des Berufswettbewerbs der Landjugend geht es um die begehrten Startplätze beim Bundesfinale im Juni. Und für Brandenburgs junge Bauern geht es durchaus um einiges:

Nicht nur haben sie bei der letzten Auflage des Wettbewerbs 2015 gegen die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern vordere Plätze belegt, sondern wissen mit Rebecca Harnack auch die amtierende Bundessiegerin der Sparte Tierzucht in ihren Reihen.
Im Berufswettbewerb treten die Auszubildenden und Nachwuchslandwirte in einer Reihe von Aufgaben gegeneinander an. Die „Olympioniken der grünen Berufe“ müssen dabei berufstheoretische Fragen beantworten, eine Präsentation zu einem vorgegebenen Thema halten und ihr Allgemeinwissen unter Beweis stellen. Den größten Teil der Wertung machen die komplexen Praxisaufgaben aus. Werden alle Futtermittel- und Saatgutproben erkannt? Können die Teilnehmer eine Überprüfung eines Traktors fachgerecht durchführen und finden die versteckten Mängel? Landwirtschaft und Digitalisierung: Nutzen die jungen Landwirte „WhatsApp“ im Beruf und halten sie es für Fluch oder Segen? Insgesamt werden am 19. April in Groß Kreutz 18 junge Landwirte aus ganz Brandenburg zeigen, wie herausfordernd, vielseitig und komplex die moderne Landwirtschaft ist.

Wir laden Sie herzlich zum Landesfinale ein:

am 19. April 2017
ab 8 Uhr
Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V.
in der Neuen Chaussee 6
14550 Groß Kreutz

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Hinweise
Die amtierende Bundessiegerin Rebecca Harnack wird bei der Eröffnung des Landesfinales anwesend sein. Fotos vom Wettbewerb und den Teilnehmern für die Berichterstattung werden vor Ort gemacht werden.

Ablauf
8.00 Uhr:         Eröffnung
8.15 Uhr:        Wettbewerb Fragebögen
10.00 Uhr:        Wettbewerb Stationsbetrieb
13.00 Uhr:         Pause
13.30 Uhr:         Fortsetzung Stationsbetrieb
etwa 18 Uhr:     Siegerehrung