Start Meldungen Brandenburg Vorreiter beim ökologisch nachhaltigen Wolfs- und Bibermanagement

Brandenburg Vorreiter beim ökologisch nachhaltigen Wolfs- und Bibermanagement

Derzeit wird in Brandenburg überlegt, gezielt Wölfe anzusiedeln, um die Biberplage und die verursachten Schäden, z.B. an Deichen, auf natürliche Weise einzudämmen.
Ziel des Projektes ist es, die Wölfe an die Biberjagd zu gewöhnen und somit das Nahrungsspektrum gezielt zu erweitern. Eine Schwierigkeit in dem Projekt besteht darin, das anderweitige Nahrungsangebot zumindest in der Übergangsphase entsprechend knapp zu halten, damit die Biber als neue Beutetiere auch angenommen werden. Die Jäger und Landwirte (Tierhalter) signalisierten hier ihr Entgegenkommen z.B. durch eine befristete Einschränkung der Weidehaltung. Als mögliche Projektgebiete sind derzeit Märkisch-Oderland und das Havelland im Gespräch. Da es sich bei dem Wolf um eine geschützte Tierart handelt, können auch Mittel aus dem Europäischen Umweltschutzfond (EEF), European Environment Fund, eingesetzt werden. Bitte beachten Sie das Datum! Einen Plan zur Änderung des Beutespektrums des Wolfes auf den Biber gibt es nicht.