Start

Brandenburger Junglandwirte auf Erkundungstour

Organisiert vom Kreisbauernverband Havelland und unter der Reiseleitung von Geschäftsführer Johannes Funke brachen 23 Junge Landwirte aus vielen Regionen Brandenburgs auf, um auf einer dreitägigen Tour das Emsland unter landwirtschaftlichen Gesichtspunkten zu erkunden. Auch der Spaß kam nicht zu kurz…

Bad Bentheim, 26.03. -29.03.2018. Die Idee der Studienfahrt: Junge Landwirte lernen andere Regionen kennen, sammeln neue berufliche Eindrücke, vernetzen sich mit Gleichgesinnten und verbringen Zeit miteinander. Dementsprechend ambitioniert war das Reiseprogramm. Unmittelbar nach der Ankunft und dem Bezug der Zimmer in der Jugendherberge startete die Gruppe zu einer kleinen Stadtführung.

Weiterlesen...

 

Bauern formulieren beherzt ihre Forderungen

Auf dem 11. Landesbauerntag beschlossen 140 Delegierte aus allen Regionen Brandenburgs ein Forderungskatalog zur Förderung der heimischen Landwirtschaft. Agrarstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde und Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig stellten sich den Fragen der Landwirte 

Seddiner See, 21.03.2018. Bei strahlendem Sonnenschein und winterlichen Temperaturen diskutierten 140 Delegierte aus den Kreisbauernverbänden mit zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Verbänden in der Heimvolkshochschule am Seddiner See. Auf der Agenda standen aktuelle Probleme der Landwirtschaft, darunter der Umgang mit dem Tierschutzplan, Rechtssicherheit für Tierhalter, der Umgang mit geschützten Tierarten, die Düngeverordnung sowie die Anlage von Bejagungsschneisen und Blühflächen. Diese Themen wurden in einem Forderungspapier zusammengefasst, das die Delegierten einstimmig beschlossen (Forderungspapier des LBV anbei).  

Weiterlesen...

 

Bauer in Oder-Spree unverschuldet in Not geraten

Pressemeldung:

LBV Brandenburg ruft zur Solidarität mit dem Bio-Landwirt auf und fordert von den zuständigen Stellen, endlich ihrer Pflicht zur Gewässerunterhaltung nachzukommen. 325 Mutterkühe müssen kurzfristig anderweitig untergebracht werden.

Teltow, 23.03.2018. Eine verfehlte Gewässerunterhaltung im Landkreis Oder-Spree hat zur wiederholten Überflutung und Versumpfung von großen Weideflächen geführt und bedroht die Existenz von Landwirten. Besonders betroffen sind die Standorte Neu Zittau, Hartmannsdorf, Mönchwinkel, Hangelsberg, Fürstenwalde, Braunsdorf und Erkner. Öko-Bauer Volker Schmohl betreibt auf einigen dieser Flächen eine extensive Weidetierhaltung.

Weiterlesen...

 

Landwirtschaftliche Fläche schützen

Brandenburger Landwirte fordern

  • den Schutz landwirtschaftlicher Nutzflächen
  • Maßnahmen zur Entwicklung ländlicher Räume

im Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg!

Der zweite Entwurf eines Landesentwicklungsplanes der Länder Berlin und Brandenburg liegt vor. Unter dem Motto „Stärken stärken“ konzentriert er sich einseitig  auf die Ballungsräume der Hauptstadtregion und auf die axial gegliederten Strukturen entlang des „Siedlungssterns“.

In den Achszwischenräumen, die nicht von Siedlungen in Anspruch genommen werden, treten andere Freiraumnutzungen in Konkurrenz zur landwirtschaftlichen Bodennutzung. Da landwirtschaftliche Nutzfläche keinem gesetzlichen Schutz unterliegt – anders als zum Beispiel der Wald (Bundeswaldgesetz), geht regelmäßig wertvolles Ackerland zugunsten von Siedlungs- oder Infrastrukturmaßnahmen unwiederbringlich verloren!

Weiterlesen...

 

Liquiditätssicherungsdarlehen und Bürgschaften des Bundes für von der B.M.G.-Insolvenz betroffene Milcherzeuger

Die Landwirtschaftliche Rentenbank weist darauf hin, dass ab sofort Micherzeuger, die von der Insolvenz der Berliner Milcheinfuhr-Gesellschaft mbH (B.M.G.) betroffen sind,

Weiterlesen...