Start

Bauernverband will breite gesellschaftliche Diskussion!

Stammtisch_Antenne_aFast 120 Landwirte und Gäste waren am 3.2.15 zum  „Antenne Brandenburg - Stammtisch“ auf die Burg Storkow zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Großinvestoren oder Brandenburger Bauern – Ländliche Entwicklung am Scheideweg“ gekommen. Sie alle diskutierten gemeinsam mit LBV-Vizepräsident Henrik Wendorff, Landrat Gernot Schmidt (MOL), Minister Jörg Vogelsänger, Reinhard Jung (GF Bauernbund), H.-Georg v. d. Marwitz (MdB), Benedikt Förtig (Vorstandsmitglied der KTG) und Landwirt Carlo Horn über die Zukunft unserer Dörfer.

Weiterlesen...

 

„Wir machen Euch satt! und „Frag doch mal den Landwirt!“

Zum ersten Mal gab es neben der „Wir haben es satt!“-Demo vor dem Berliner Hauptbahnhof auch eine Gegenveranstaltung von 1.000 Landwirte (laut Polizei um die 600) Landwirtinnen und Landwirten aus ganz Deutschland. Aus Brandenburg waren ebenfalls einige Landwirte angereist.

Ziel der Aktion war es, eine ehrliche und offene Diskussion von Landwirtschaft, Politik und Verbänden anzuschieben.

Weiterlesen...

 

Nachhaltige Landwirtschaft schafft und erhält fruchtbare Böden

Meldung DBV

„Landwirtschaftlich genutzte Böden sind in Deutschland heute fruchtbarer als noch vor einigen Jahrzehnten. Unsere auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Landwirtschaft sorgt für eine hohe Ertragskraft und Produktivität der Böden.“ Dies betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, anlässlich der Veröffentlichung des Situationsberichtes Boden. Den Bericht mit dem Titel „Moderne Landwirtschaft – Gesunde Böden“ legt der DBV zum Auftakt des Internationalen Jahres des Bodens vor.

Weiterlesen...

 

Landwirte unzufrieden mit Informationsstand

Pressemeldung: LBV kritisiert unzureichende Informationen des MLUL beim Agrarumweltprogramm und kurzfristige Änderungen

Auf der Vorstandssitzung des Landesbauernverbandes in Lauschütz (SPN) wurde erneut über die Teilnahmemöglichkeit der Betriebe an Agarumweltmaßnahmen diskutiert. Anlass war der Termin 15.12. – zu diesem Zeitpunkt sollten die Betriebe ihre Anträge auf eine 5-jährige Teilnahme an den Maßnahmen abgeben. Bislang ist allerdings für die Landwirte noch vieles unklar. Wie sehen die Fördervoraussetzungen konkret aus und welche Vergütung wird für die zusätzliche Agrarumweltleistungen wie z.B. für den Verzicht auf Düngung, gezahlt?

Weiterlesen...

 

Grunderwerbsteuer nicht erhöhen!

Pressemeldung: Der Plan der Brandenburger Regierungskoalition, die Grunderwerbsteuer von 5% auf 6,5% zu erhöhen, wird vom LBV Brandenburg scharf kritisiert.

Mit einer Anhebung auf 6,5 % würde Brandenburg zu den Bundesländern mit dem höchsten Grunderwerbsteuersatz gehören. So wichtig wie Steuereinnahmen für die Haushaltskonsolidierung sind, so wichtig ist auch eine Politik, die die Wirtschaft fördert und nicht künstlich zu einer Verteuerung des Produktionsstandortes Brandenburg führt. Von Der Anhebung der Steuer wäre u.a. die Landwirtschaft massiv betroffen und verteuert das Produktionsmittel (Grund & Boden) unnötig.

Weiterlesen...