Start

Aktualisiert: Ankündigung!

Pressemeldung:
„Aktionen Brandenburger Landwirte gegen den Preisdruck des Lebensmitteleinzelhandels & der Molkereien“

Die Situation der Landwirte im Land Brandenburg und Deutschland wird immer angespannter. Die Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte sind im Vorjahresvergleich auf breiter Front massiv eingebrochen. Besonders hoch fallen die Verluste bei Schweinehaltern und Milchbauern aus, aber auch bei Acker- und Obstbauern. Dieser Erlöseinbruch entspricht rund einem Drittel (!!!) der Nettowertschöpfung der gesamten Landwirtschaft, also der ldw. Einkommen. Rechnet man dies auf ein ganzes Jahr hoch, drohen die Erlöse der Landwirte durch die geringen Erzeugerpreise um über 6,2 Mrd. EUR niedriger auszufallen.

Weiterlesen...

 

Einladung zum Pressefrühstück

Sehr geehrte Damen und Herren,

gutes Erntewetter vorausgesetzt, wird in Kürze die diesjährige Getreideernte auch in den letzten Regionen Brandenburgs beendet sein. Wir möchten Sie mittels unseres traditionellen „Pressefrühstück am Feldesrand“ über die Erträge, die Probleme mit der Witterung, die aktuellen Erzeugerpreissituationen (z.B. bei der Milch) und das 12. Brandenburger Dorf- & Erntefest informieren.

Weiterlesen...

 

Minister überspielt Schwachstellen im eigenen Haus!

Pressemeldung:

Markov darf sich nicht hinter Verbandsklagen verstecken, sondern muss zuerst seine Hausaufgaben machen!

Die heute bekannt gewordenen Äußerungen des Verbraucherschutzminister Markov, nach denen er sich für ein Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände ausspricht, stoßen bei den Brandenburger Landwirten auf vollkommenes Unverständnis. Schon heute ist es so, dass Landwirte oft Klagen ausgesetzt sind, wenn sie im Sinne des Tierwohl Ställe vergrößern, modernisieren oder neu bauen.

Weiterlesen...

 

Milchbauern benötigen Unterstützung

Politik Lebensmittelhandel und Moklereien sind gefordert
(DBV) „Der aktuelle Milchauszahlungspreis ist für unsere Milchbauern nicht kostendeckend. Eine deutliche Preiserholung ist dringend gefordert, ansonsten werden zahlreiche Milchviehbetriebe in ihrer Existenz gefährdet“. Dies stellte der Milchbauernpräsident und Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Udo Folgart, in einem Pressegespräch in Berlin fest. Um eine Wende zu erreichen, sei ein Bündel von Maßnahmen notwendig.

Weiterlesen...

 

Preistief am Milchmarkt erfordert Maßnahmenbündel

Erklärung des DBV-Präsidiums

(DBV) Die seit Monaten niedrigen Milchauszahlungspreise setzen die Milchbauern unter Druck, so dass zunehmend die Liquidität einiger Milcherzeugerbetriebe gefährdet ist. Auf dem Deutschen Bauerntag in Erfurt hat das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) deshalb eingehend die Entwicklung des Milchmarktes analysiert und Forderungen zur Verbesserung der Marktsituation sowie zur Unterstützung der Milchviehbetriebe vorgelegt.  

Weiterlesen...