Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start

Hilfe gegen das Desaster

Pressemitteilung

Landesbauernverband begrüßt Initiative der Landesregierung

Brandenburgs Bauern begrüßen die Initiative der Landesregierung: Diese will alle Mittel und Möglichkeiten nutzen, um vom Wetter der vergangenen Wochen geschädigten Landwirten finanziell unter die Arme zu greifen. „Natürlich sind wir dankbar dafür, dass Ministerpräsident Dietmar Woidke zugesagt hat, uns Bauern in dieser teilweise schweren Lage nicht allein zu lassen“, sagt Henrik Wendorff, Präsident des Landesbauernverbandes. „Das wird besonders den Landwirten helfen, denen unter Umständen ein Totalausfall der Ernte droht, ein Desaster nach zwei ohnehin wirtschaftlich äußerst schweren Jahren.“

Weiterlesen...

 

Einsendeschluss Fotowettbewerb verlängert!

Einsendeschluss Fotowettbewerb um 1 Woche verlängert!

Hallo Hobbyfotograf, der Einsendeschluss für Foto zum gemeinsamen Fotowettbewerb des Landesbauernverbandes Brandenburg, der Bauernzeitung und des Verbandes proagro ist um eine Woche verlängert worden.

Einsendeschluss ist jetzt der 27. August 2017

Der Titel des Wettbewerbes „Im Stall und auf der Weide, wie gut geht es unseren Tieren lässt Platz für die fotografische Fantasie Gesucht werden Fotos von Tieren, denen es richtig gut geht und Menschen die ihnen Gutes tun. Schicken Sie uns Ihre Bilder von Ihren Tieren und dem Leben mit den Nutztieren in der Landwirtschaft. Senden Sie die Fotos an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder direkt an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. Es lohnt sich!

Weiterlesen...

 

Staatssekertärin Schilde vor Ort!

Am Freitag machte sich Staatssekretärin Schilde und LBV Präsident Wendorff in Fehrbellin ein Bild über die Schäden durch die heftigen Niederschläge in den vergangenen Wochen. Vor allem die Betriebe im Rhinluch, aber nicht nur dort, sind schwer betroffen.

Weiterlesen...

 

Antibiotika in der Tierhaltung - so wenig wie möglich und so viel wie nötig

Brandenburgs Bauern übernehmen täglich Verantwortung für tausende Tiere im Land. Egal ob Rind, Schwein oder Geflügel, kleine oder große Tiergruppen: nährstoffausgewogenes und bedarfsgerechtes Futter, moderne Haltungsbedingungen und ein engagiertes Management sichern nicht nur die Gesundheit der Tiere sondern auch die Leistung und damit auch die Wirtschaftlichkeit. Gerade in Sachen Tiergesundheit und Tierwohl liegt Brandenburg im Vergleich ganz klar auf einem der Spitzenplätze.

Weiterlesen...

 

Brandenburg wird Spitze sein

Pressemeldung:

Tierhaltung: tiergerecht und produktiv
Mit dem Umbau der Tierhaltung im Land werden Brandenburgs Bauern in den kommenden zehn  Jahren einen Spitzenplatz bei den tiergerechten Haltungsverfahren in Deutschland erreichen. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagt der Präsident des Landesbauernverbandes, Henrik Wendorff. „Ob Rinder oder Schweine, Hühner oder Pferde – vieles hat und wird sich auch weiterhin ändern.“ Schon jetzt wird in Brandenburger Ställen kaum ein Tier mehr angebunden – anders als in anderen Gegenden. Rund 100.000 Kühe stehen auf den Weiden. Eier aus Käfighaltung gibt es in Brandenburg nicht mehr. Das Verhältnis zwischen Ackerbau und Tierhaltung ist ausgewogen.

Weiterlesen...